Westfalenweg/Westring: Grüne fordern Bedarfsampel für mehr Sicherheit

Einzige Querungsmöglichkeit für viele Schulkinder aus Verl-West

Die Fraktion der Grünen hat jetzt im Rat der Stadt Verl beantragt, in Abstimmung mit dem Kreis Gütersloh die Errichtung einer Lichtzeichensignalanlage als Bedarfsampel im Einmündungsbereich Westfalenweg/Westring zu prüfen und auf eine Realisierung hinzuwirken.

Die Verkehrssicherheit beim Überqueren des Westrings im Einmündungsbereich Westfalenweg bedarf einer erheblichen Verbesserung. Die vorhandene Querungshilfe reicht nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen nicht aus. Besonders Kinder, Jugendliche und ältere Menschen haben Schwierigkeiten, den Westring sicher und angstfrei zu überqueren. Für zahlreiche Schulkinder aus dem Gebiet Verl-West ist diese Stelle die einzige Querungsmöglichkeit. Der Westring wird von Kraftfahrzeugen stark frequentiert. Erschwerend kommt hinzu, dass an dieser Stelle viele Autofahrer mit relativ hohem Tempo unterwegs sind, was zur Unsicherheit der Querenden erheblich beiträgt.

Ähnlich wie auf der Sürenheider Straße im Einmündungsbereich Bükersweg, liegt an dieser Stelle hier eine gefährliche Verkehrssituation vor, die es zu entschärfen gilt. Die inzwischen im Einmündungsbereich Bükersweg auf der Sürenheider Straße errichtete Fußgängerampel gewährt – an vergleichbarer Stelle – ein Höchstmaß an Sicherheit.

Verwandte Artikel