Runder Tisch zur Bürmschen Wiese

Antrag an den Rat: Einvernehmlicher Kompromiss als Ziel

Die Fraktion der Verler Grünen hat am 21.10.2015 beantragt, zur Bürmschen Wiese einen „Runden Tisch“ einzurichten u.a. unter Beteiligung des Bürgermeisters, der Fraktionen, des Heimatvereins, der Kolpingsfamilie, der Anlieger und des Planers mit dem Ziel, einen einvernehmlichen Kompromiss zu finden.

Begründung:
Der letzte Planungsentwurf zur Bürmschen Wiese hat sich von den vor vier Jahren festgehaltenen Bürgerwünschen und den nachfolgenden Wettbewerbsergebnissen so weit entfernt, dass Gemeinsamkeiten kaum noch erkennbar sind. Eine solch schwerwiegende Veränderung kann nicht Sache allein von Bürgermeister, Verwaltung und Rat sein, sondern erfordert die Beteiligung und Mitsprache aller Beteiligten.

Auf der Bürgerversammlung zur Bürmschen Wiese sind viele gute Vorschläge gemacht worden, über deren Berücksichtigung am besten an einem Runden Tisch Einvernehmen erzielt werden kann.

Verwandte Artikel