Wirtschaftlichkeitsanalyse zum Hallenbad vorgestellt

Grüne beraten zum möglichen Bau eines Hallenbades

Jetzt wird es spannend! Die Planungen zum möglichen Bau eines Hallenbads in Verl gehen in die entscheidende Phase.

Die vom Rat Ende 2014 in Auftrag gegebene Konzeptions- und Wirtschaftlichkeitsanalyse für ein „Sport- und Aktivbad“ bzw. ein „Sport-, Aktiv- und Gesundheitsbad“ ist am Montag, den 11.05.2015 um 16:30 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus vorgestellt worden. In der öffentlichen Ausschusssitzung von gleich drei Fachausschüssen wurden neben der grundsätzlichen Konzeption und Wirtschaftlichkeit des Hallenbads auch die Kosten für Zusatzoptionen, wie z.B. ein Solebecken, eine Rutsche oder eine Textilsauna präsentiert.

Dabei ging es nicht nur um die einmaligen Investitionskosten, sondern vielmehr auch um die laufenden Kosten, die jährlich durch einen Zuschuss von der Stadt Verl getragen werden müssen. Diese entscheiden letztendlich darüber, ob wir nun Nägel mit Köpfen machen und den Startschuss für einen Architektenwettbewerb zur Gestaltung konkreter Entwürfe eines Verler Hallenbads geben können.

Die Rahmenbedingungen mit dem Holzheizkraftwerk in direkter Nähe scheinen günstig zu sein. Allerdings zeigt die Analyse auch, dass die Betriebskosten nicht unerheblich sind.

Die Ergebnisse der Wirtschaftlichkeitsanalyse werden in den nächsten Wochen beraten.

Verwandte Artikel